Torreicher Sieg in Eschenau

Mit einem satten 8:4 besiegte der FC Hinzenbach den Gastgeber Union Eschenau in einem Aufbauspiel und so startet man mit einer positiven Testbilanz in die kommende Rückrunde.

Schon in den ersten Minuten machte sich ein qualitativer Unterschied bemerkbar und der FC Hinzenbach ging nach wenigen Minuten durch einen schönen Treffer von Roland Meindlhumer, nach Assist von Rainer Meindlhumer, mit 1:0 in Führung – und es wird nicht der einzige Meindlhumer-Treffer in diesem Spiel bleiben. Einige Minuten später tauschten Assistgeber und Torschütze die Rollen und Rainer Meindlhumer traf per Lupfer über den Torwart zum 2:0.

Der FC Hinzenbach spielte in der ersten Halbzeit einen attraktiven Fußball über beide Seiten und kam zu vielen Torchancen. Die größte ließ Roland Meindlhumer liegen, der aus kurzer Distanz den Torwart nicht überwinden konnte. Erfolgreicher war er kurz darauf aus der Distanz. Ein kurzes Zuspiel von Bernhard Meindlhumer nutzte er und schloss mit einem platzieren Schuss vom „16er“ zum 3:0 ab.

In der Folge war auch Bernhard Meindlhumer auf das Tore-Schießen aufmerksam geworden und verwandelte einen Querpass nach traumhaften Spielzügen über das halbe Spielfeld trocken zum 4:0.

Eschenau plagte sich mit der abwechslungsreichen Offensive der Hinzenbacher und kam daher nur zu wenigen Tormöglichkeiten, welche großteils ungefährlich waren. Einzig durch Standards konnte die Heimelf für Gefahr sorgen. Knapp vor der Pause fiel auch der Anschlusstreffer. Ein Freistoß von der linken Seite konnte nicht geklärt werden und Eschenau verwandelte den Abpraller zum 4:1.

Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit erwischte Eschenau den besseren Start und nutzte erneut eine Standardsituation. Ein Freistoß von der rechten Seite wurde per Kopf verlängert und landete im Tor von Sven Erdenkäufer, der sich kurz davor bei einem Angriff mit einer Parade auszeichnete.

Die Antwort des FCH ließ nicht lange auf sich warten. Bernhard Meindlhumer versenkte einen Querpass von Rainer Meindlhumer präzise im linken Eck und schnürte einen Doppelpack in diesem Spiel.

Das Spiel wurde zum offenen Schlagabtausch und Eschenau verkürzte erneut per Standard. Nach einem Handspiel im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter und der Schütze ließ Torwart Sven Erdenkäufer keine Chance – 5:3.

Für das 6:3 sorgte Rainer Meindlhumer, der nach Vorarbeit von Roland Meindlhumer unter Druck und mit etwas Hilfe eines Verteidigers, den Ball im Tor unterbrachte. Und mit einer vierten Standardsituation folgte wenig später der vierte Treffer der Heimmannschaft. Ein blitzsauber geschossener Freistoß ließ Sven Erdenkäufer keine Chance und Eschenau stellte auf 6:4.

Schlussendlich machten Marco Huemer und Bernhard Meindlhumer den Sack zu. Ersterer drückte einen knapp vom Toraus geretteten Ball von Roland Meindlhumer über die Linie und Bernhard Meindlhumer machte den Dreierpack aus kurzer Distanz komplett.

Der FC Hinzenbach feierte nach dem 4:0 über Goldwörth und dem 2:4 gegen SW Linz nun einen zweiten Sieg in den Aufbauspielen. Auch wenn der Erfolg nie in Gefahr war, bekam man aber dennoch aufgezeigt, dass man bei Standards noch eher anfällig ist. Bis zum Saisonstart sind noch zwei Wochen, das bekommt Coach Ahammer sich noch hin 😉